R├╝ckblick

RKR 2015 Zahlen – Daten – Fakten

Der RadiologieKongressRuhr ist auch in seinem 8. Jahr ein Publikumsmagnet und hat sich als zweitgrößter Radiologie-Kongress im deutschsprachigen Raum etabliert. Knapp 1400 Radiologen, MTRA, Studierenden der Medizin und MTRA-Schüler tummelten sich an den der Kongresstagen in den Sälen und waren alle vom Konzept des RKR überzeugt. Klinisch relevante Themen von führenden Köpfen erörtert, Kurse zur fortschreitenden Spezialisierung der Radiologie, Programm für den radiologischen Nachwuchs, MTRA und MTRA-Schülerprogramm – all dies bietet der RKR und noch einiges mehr. So fanden in diesem Jahr zum ersten Mal Hands-on-Workshops statt, bei denen die Teilnehmer selbst Hand anlegen und ihre Fertigkeiten erproben konnten. Nach kürzester Zeit ausgebucht waren zudem die Zertifizierungskurse der AG Herz- und Gefäßdiagnostik in der DRG zum Thema „MRT des Herzens“ sowie der Fachkunde-Spezialkurs Computertomographie.

Am Freitag besuchten 160 MTRA das von der Vereinigung Medizinisch-Technischer Berufe (VMTB) organisierte MTRA-Programm. 270 MTRA-Schüler waren zudem erneut von dem von der VMTB organisierten Schüler-Donnerstag begeistert und viele äußerten bereits das Vorhaben nächstes Jahr wiederzukommen. Der Empfang am Donnerstagabend „Medizin trifft Industrie“ war wieder das abendliche Highlight des Kongresses und bot Raum zum Kennenlernen und zum Austausch.

Datum 29. – 31. Oktober 2015
Kongresspräsidenten Prof. Dr. Gerald Antoch (Düsseldorf)
Prof. Dr. Christiane Kuhl (Aachen)
Prof. Dr. Volkmar Nicolas (Bochum)
Veranstaltungsort RuhrCongress Bochum
Stadionring 20
44791 Bochum
Veranstalter Deutsche Röntgengesellschaft e.V.
MedEcon Ruhr GmbH
Zielgruppe Radiologen, Nuklearmediziner und weitere Facharztgruppen, Studierende der Medizin, MTRA, MTRA-Schülerinnen und -Schüler
Teilnehmerzahl 1.326
Aussteller 58 (Ausstellungsfläche: 436 m2)
Diese Veranstaltung wurde zertifiziert durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe.

Schirmherren:
Partner:
Hauptsponsor:
Werbepartner: